LOADING

Type to search

Oberbayern Touren

Altherrenweg Oberammergau: Wandern mit Kinderwagen in den Ammergauer Alpen

Die Wanderung auf dem Altherrenweg Oberammergau ist ein absoluter Traum: bunte Blumenwiesen, knackige Steigungen und herrliche Aussichten. Dabei verläuft diese Kinderwagenwanderung größtenteils auf asphaltierten Nebenstraßen oder Schotterwegen und ist somit sehr angenehm zu gehen. Am Ende der Tour wartet das Freibad Oberammergau und bietet die perfekte Möglichkeit sich nach über 200 gewanderten Höhenmetern zu erfrischen.

Länge: 10,1 km
Dauer: 2:15 Stunden
Höhenmeter: 232 hm
Maximale Höhe: 975 m
Startpunkt: Kostenpflichtiger Parkplatz am Freibad Wellenberg (genauer Standort auf Google Maps): bis 4 Stunden 3 €, Tagesticket 5€, Zahlung per Parkster App möglich.

Wegbeschreibung: Mit Kinderwagen auf den Altherrenweg Oberammergau

Karte wird geladen, bitte warten...

 

Die Wanderung auf den Altherrenweg Oberammergau beginnt am Parkplatz des Freibades Wellenberg. Je nachdem wo genau ihr auf dem relativ weitläufigen Platz geparkt habt, geht ihr zuerst auf die Zufahrtsstraße zurück und dort nach links bis zu einem Bachlauf: die große Laine. Ihr folgen wir auf einem asphaltierten Fußweg bis ins Ortszentrum von Oberammergau. Welche Bachseite ihr dabei wählt, ist ganz und gar euch überlassen. Seid ihr jedoch mit einem Geschwisterkinderwagen unterwegs, empfehle ich die linke Seite, da hier der Fußweg deutlich breiter und der Belag besser ist.

Wir ignorieren alle Abzweigungen und folgen stets der Ausschilderung Richtung Unterammergau. Dieser kleiner Fußweg ist ein toller Start zu einer wunderschönen Tour, denn er verläuft größtenteils im Schatten und führt an sommerlichen Wiesen und hübschen typisch bayrischen Häuschen vorbei. Außerdem passieren wir eine Berufsschule für Holzbildhauer. Dort sind einige tolle Schülerarbeiten ausgestellt, von denen wir am Ende der Tour noch mehr zu sehen bekommen.

Wandern mit Kinderwagen in Oberammergau: Altherrenweg

Auf dem kleinen Weg am Bach wandern wir, bis wir die Straße “In der Furch” erreichen. Hier wenden wir uns nach rechts und biegen nach etwa 150 Metern nach links in die Warbergstraße ab. Auf dieser gehen wir nun für etwa 20 Minuten vorbei an einigen Bauernhöfen und Pferdekoppeln. Ältere Kinder können hier prima Tiere beobachten, Mama und Papa freuen sich über die schönen Bergblicke. Nach etwa 2 Kilometern weist uns ein hölzerner Wegweiser nach rechts auf einen Fahrweg, der uns den Hang hinauf führt.

Altherrenweg Oberammergau Ausschilderung nach Unterammergau

Ab hier wird es etwas holprig, denn der Weg ist zunächst mit Rasengittersteinen gepflastert, später verzweigt er sich in einzelne Wiesenpfade. Als Entschädigung werden ab hier die Ausblicke jedoch noch schöner und die Blumenwiesen noch bunter.