Zum Weyarner Lindl mit Kinderwagen

Eine tolle Kinderwagenwanderung bei Weyarn hinauf zum Weyarner Lindl. Von oben genießen wir bei guter Sicht ein Panorama vom Chiemgau bis zur Zugspitze. Danach geht's hinunter ins Mangfalltal und zurück zum spannenden Spielplatz im Ort, an dem wir zu dieser Wanderung aufgebrochen sind.

Spielplatz

Länge: 7,5 km
Dauer: 2:10 Stunde
Höhenmeter: 157 hm
Maximale Höhe: 713 m
Startpunkt: Spielplatz am Klosteranger in Weyarn. Parken kannst du kostenfrei in der J.B.-Zimmermann-Straße.

Wegbeschreibung: Zum Weyarner Lindl

Startpunkt unserer Wanderung zum Weyarner Lindl ist der Spielplatz am Klosteranger in Weyarn. Das Auto parkt kostenlos in der J.B.-Zimmermann-Straße. Von dort gelangst du über einen kleinen Fußweg auf der rechten Straßenseite zum Spielplatz. Hier durfte sich Baby erst einmal richtig austoben, bevor wir zu dieser Kinderwagenwanderung aufgebrochen sind. Im Edeka direkt nebenan gibt es außerdem noch Last Minute Proviant.

Spielplatz am Klosteranger in Weyarn

Zur Wanderung geht es dann los auf dem kleinen Asphaltweg zwischen Klettergerüst und Rodelhügel bis zur Straße Am Klosteranger. Auf dieser geht es weiter nach rechts bis zur Hauptstraße. Diese überqueren wir und laufen weiter geradeaus auf der Straße Am Weiglfeld. Bei der nächsten Gelegenheit biegen wir nach links in den Erlacher Weg ein, dem wir kurz darauf nach rechts und dann um eine Linkskurve folgen. Hier endet die Straße und mündet in einen hübschen Fußweg am Rande des Mangfalltals. Dem Weg folgen wir vorbei an einem Firmengelände auf der rechten Seite, bis wir erneut auf die Straße treffen. Auf dieser gehen wir vorbei an der Kletterhalle und wieder auf einem Fußweg weiter geradeaus bis zur Autobahnbrücke.

Wanderung zum Weyarner Lindl unter der Autobahnbrücke hindurch

Das Besondere daran: unter der Fahrbahn befindet sich ein Rad- und Fußweg, der eine tolle Attraktion für ältere Kinder ist. Hoch über dem Talboden des Mangfalltals donnern über uns die Autos und im Fußgängertunnel gibt es ein lautes Echo.

Unter der Weyarner Autobahnbrücke übers Mangfalltal

Zum Weyarner Lindl überqueren wir jedoch nicht das Mangfalltal, sondern biegen etwa 20 Meter vor der Autobahnbrücke links auf den Fußweg ab, der uns unter ihr hindurch führt. Auf der anderen Seite geht es dann nach rechts auf einem Wiesenweg wieder auf Höhe der Fahrbahn. Dann wandern wir nach links zwischen einer Baumreihe und einem Zaun weiter bergauf. Hier wird es stellenweise etwas holprig, denn unter dem Herbstlauf verstecken sich ein paar größere Wurzeln.

Fußweg zum Weyarner Lindl mit Kinderwagen

Schon bald führt uns der Weg kurz nach rechts, dann wieder links und mündet bei ein paar Wohnhäusern wieder auf eine kleine Asphaltstraße. Dieser folgen wir weiter geradeaus bis zu einem Marterl am Alpakahof. Hier bleiben wir auf der Straße und kommen an einer Weide mit den flauschigen Tieren vorbei.

Nach etwa 200 Metern biegen wir nach links in einen schönen Feldweg ab, gehen an einer Baumreihe vorbei und biegen an der nächsten Gelegenheit wieder links ab. Auf diesem Wiesenweg gehen wir bis nach oben zum Weyarner Lindl. Der Weg wird nach oben hin immer steiler und endet in ein paar Steinstufen. Hier können wir jedoch einfach links vorbei gehen oder den Wagen kurz auf dem Weg stehen lassen, falls Baby ohnehin schläft.

Weg mit Kinderwagen zum Weyarner Lindl

Von oben bietet sich uns ein wirklich tolles Panorama. Bei guter Sicht können wir von München bis zur Zugspitze, über das Mangfallgebirge und bis ins Chiemgau blicken.

Aussicht vom Weyarner Lindl

Zudem lädt eine Bank am Weyarner Lindl zur Rast ein. Anschließend gehen wir zunächst auf dem Aufstiegsweg zurück bis zur letzten Abzweigung und gehen diesmal an dieser Stelle geradeaus auf die Straße Am Lindl. An der nächsten Straßenkreuzung wenden wir uns links und müssen uns nun für eine Variante dieser Wanderung entscheiden. Der Weg, den ich getestet habe, verläuft über viele Wiesen, die wahrscheinlich im Sommer als Weidefläche genutzt werden und nicht begangen werden dürfen. In diesem Fall hältst du dich einfach an der nächsten Weggabelung rechts, biegst kurz darauf wieder rechts ab und stößt auf einen Radweg, der dich nach links vorbei am Gasthof Lindl (toller Biergarten und gute Kasspatzen!) bis nach Fentbach bringt. Im Ort angekommen biegst du bei der ersten Gelegenheit links in den Rudolf-Groeschel-Weg und dann auf die Straße mit dem tollen Namen Berg ab. Auf diese mündet auch wieder der von mir getestete Wiesenweg.

Wenn du so wie ich diese Wanderung im Winter begehst, hältst du dich an besagter Gabelung der Straße Am Lindl links und an der darauffolgenden Gabelung rechts. Von nun an wanderst du auf einem etwas holprigen Feldweg mit tiefen Spurrillen. Vorsicht hier mit Kinderwägen, die leicht kippen! Schon bald vollzieht der Weg einen großen Linksbogen und ist nur noch als Fahrspur im Gras zu erkennen. Danach führt er uns in einem Bogen nach rechts über einen Hügel zurück auf die Straße Berg.

Blick zum Weyarner Lindl

Der Blick zurück offenbart uns noch einmal das schöne Bergpanorama, nun mit dem Weyarner Lindl im Vordergrund, bevor uns die Straße zu einem Pferdehof führt. Hier gehen wir rechts und stoßen auf einen hübschen, gut geschotterten Weg hinunter ins Mangfalltal.

Abstieg ins Mangfalltal vom Weyarner Lindl

Dabei ignorieren wir eine Abzweigung nach rechts, wandern dann um eine Kurve und ignorieren eine weitere Abzweigung nach links, bis wir den Talboden erreicht haben. Eine Brücke führt uns über die malerische Mangfall zum Waldrestaurant Maxlmühle. Ich hatte bisher leider keine Gelegenheit dieses zu testen, die Google Rezensionen sind aber überwiegend positiv.

Mangfalltal bei Weyarn

Wer nicht einkehrt, wandert direkt auf der anderen Seite der Mangfall auf der Asphaltstraße bis Bruckmühl. Dabei gehen wir noch einmal, diesmal sehr viel tiefer, unter der Autobahnbrücke entlang.

Autobahnbrücke über das Mangfalltal bei Weyarn

An dieser Stelle mündet unsere kleine, angenehme Asphaltstraße leider auf die Hauptstraße, der wir nun zurück bis nach Weyarn folgen. Zunächst gehen wir dafür am linken Straßenrand auf einem kleinen Trampelpfad, breit genug für den Kinderwagen. Am Gasthof Die Bruckmühle können wir die Straßenseite wechseln und von nun an auf dem Gehweg weiterwandern. Auch diesen Gasthof konnte ich leider bisher noch nicht testen. Er wurde lange umgebaut und renoviert und letztendlich im vergangenen Jahr eröffnet.

Nun müssen wir noch die letzten und anstrengendsten Höhenmeter der Tour hinter uns bringen, bis sich direkt am Edeka in Weyarn der Kreis wieder schließt. Baby darf hier vielleicht noch einmal auf den Spielplatz, wenn der Mittagsschlaf inzwischen beendet ist und für Mama gibt es eine kalte Spezi aus dem Supermarkt. In Nicht-Corona-Zeiten lohnt sich außerdem ein Besuch im Klostercafé Weyarn. Hier gibt es tolles Frühstück, leckeren Kuchen und wechselnden Mittagsangebote. Na dann, viel Spaß beim Mamameilen-sammeln!

Und wenn dir diese Kinderwagenwanderung gefallen hat, ist vielleicht auch diese Wanderung entlang der Mangfall etwas für dich.


Wegbeschaffenheit auf der Wanderung zum Weyarner Lindl

Die Wanderung zum Weyarner Lindl verläuft auf sehr unterschiedlichen Wegen - guter und schlechter Asphalt, Schotter-, Wiesen- und Feldwege wechseln sich ab. Die problematischsten Stellen waren meiner Meinung nach der Fußweg nach Unterquerung der Autobahnbrücke, da sich hier etliche größere Steine und Wurzeln und dem Laub versteckten. Zudem wird es auf dem Feld- und Wiesenweg beim Abstieg vom Weyarner Lindl noch einmal recht holprig.

Wiesenweg beim Weyarner Lindl

Die Passage hinunter ins Mangfalltal hingegen ist wieder vollkommen unproblematisch. Danach verläuft die Wanderung nur noch auf Asphalt.

Ich bin diese schöne Tour hinauf zum Weyarner Lindl mit unserem HikeKid gegangen, der dafür natürlich bestens geeignet ist. Aber auch mit jedem geländegängigen Wagen mit großen Luftreifen kommst du hier gut voran. Ohne Hike hätte ich wohl unserem Thule Chariot mit Joggingrad gewählt, da dieser die größten Räder besitzt und weniger leicht ins Kippen gerät als unser Kinderwagen von tfk.